„dieser Raum ist nicht einer – es sind viele“
Schauraum und Werkraum. Atelier und Galerie. Labor und Spielwiese. Ein bespielbarer Interaktionsraum verschiedener Disziplinen und Genres.
Ein Zwischenraum von Design und Kunst.

   

 

_ Herbst_Winter 2016

hw


 

_ Gastdesignerin im Oktober: I AM YOU (A)

iamyou

_EVERYBODY HAS GOT SOMETHING TO HIDE EXCEPT ME AND MY MONKEY

Das Wiener Label IAMYOU steht für puristische, androgyne Mode. Durch minimalistische,Schnittführung und reduzierte Farbgebung versucht IAMYOU in ihren Kollektionen die Dialektik von Haltung und Zurückhaltung in den Vordergrund zu rücken. Jedes Kleidungsstück ist eine neue Versuchsanordnung der gleichen Fragestellung: die Frage nach dem Unerlässlichen bzw. dem Überflüssigen von Mode - unabhängig von saisonalen, alters- und geschlechtsspezifischen Trends. Das Experimentieren mit Schnitt und Material, das Verschmelzen von Damen- und Herrenschneiderei macht die Bekleidung von IAMYOU puristisch und leger, Unkonventionell und tragbar zugleich - kurz gesagt: auf das Wesentliche reduziert.
Die Stoffe aus Wolle, Baumwolle, Modal, Seide und Viskose stammen aus traditionellen Textilmanufakturen, v.a. aus Italien. Alle Teile werden nachhaltig und fair in Wien produziert.

www.iamyou.at

 

 


 

_ Gastkünstler im Oktober: András Szoboszlay (H)

szob

__„Zwischen parallelen Dimensionen“ 

„Zwischen parallelen Dimensionen“In großformatigen Bildern werfen wir einen Blick auf parallele Dimensionen des Stadtlebens. Manchmal versteckt, manchmal in doch etwas zu groß geratenen Verhältnismässigkeiten, immer erscheint ein Mensch, ein Tier, ein Lebewesen oder ein Ding, der oder das nicht „dorthin“ gehört, wie aus einer anderen Welt, einer anderen Dimension, um sich harmonisch in die Welt des Künstlers einzufügen.

 

 


 
 
 

_ find us on facebook: fb