„dieser Raum ist nicht einer – es sind viele“
Schauraum und Werkraum. Atelier und Galerie. Labor und Spielwiese. Ein bespielbarer Interaktionsraum verschiedener Disziplinen und Genres.
Ein Zwischenraum von Design und Kunst.

   

 

 

_HERBSTKOLLEKTIONEN

_ Die neuen Herbstkollektionen

Die neuen Herbstkollektionen von PITOUR, ARTISTA, AQUANAUTA und IAM YOU sind eingetroffen!


 
 

_Gastdesignerin im November: SPOSA (H)

isolat

_ GASTDESIGNERIN SPOSA (H)

Ausstellung von Freitag, den 02.11. 2018 - Donnerstag, den 06.12.2018
SPOSA ist der Name des ungarischen Modelabels von Vanda Szigeti.
Nach ihrem Abschluss an der Moholy Nagy Universität /Mode und Textil/ in Budapest gründete sie ihr Label und ist seither in mehreren
Ländern vertreten. Sie kreiert Pret-à-porter Kollektionen und auf Wunsch auch Hochzeitskleider und Kleider für bestimmte Anlässe. Den Wünschen und der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.
Charakteristikum und Handschrift von SPOSA sind lockere Eleganz, umgesetzt mit einem Hauch von ungewöhnlichem Design. Die Formen und Farben sind stets minimalistisch und leicht kombinierbar.

www.facebook.com/sposa.fashion

instagram | sposa.fashion

 


 
 

_Gastkünstler im November: MICHAEL LERCHL (A)

lerchl

_ MICHAEL LERCHL (A)


Freehand-Portraits

Hauptanliegen bei der Serie Freehand-Portraits war, technisch aufgelöste
Bilder mit einem Vektorprogramm zu malen und gleichzeitig einen Teil der
Psyche der porträtierten Personen einzufangen und wiederzugeben,
sozusagen einen Teil der Seele zu malen.
Mit fast allen Portraitierten verband oder verbindet den Künstler ein
freundschaftliches Verhältnis. Durch das andauernde Arbeiten im
Vergrößerungsmodus und das millimetergenaue Abtasten der
Gesichtsoberfläche gestaltete sich der Arbeitsprozess sehr intensiv.
Alle Bilder, Gedanken, Erinnerungen und Gefühle in Verbindung mit diesen
Menschen traten in einem ununterbrochenen Fluss in das Bewusstsein. Jede
einzelne Arbeit beruhte auf einer sehr konzentrierten Meditation, wer
diese Personen in den Vorstellungen ist bzw. war. Darüber hinaus war die
möglichst wirklichkeitsgetreue Wiedergabe der Farben von Bedeutung. Zum
Teil wurden die Farben mit freiem Auge am Farbmixer angemischt. Das
Resultat sind aufwändig und fein gearbeitete Bilder, welche die
Persönlichkeiten der Portraitierten durchscheinen lassen und möglichst
hochästhetische Bilder zu produzieren.

Ausstellung von Freitag, den 02.11.2018 - Donnerstag, den 31.01.2019

 

 


 
 
 

_ find us on facebook: fb